Sprache umschalten / Switch language
Whistleblower-System

Bekanntmachung: FMA verhängt Sanktion gegen Privatanleger wegen Verstoß gegen das Börsegesetz (BörseG)

Veröffentlichungsdatum: |
Kategorien:

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA teilt mit, dass sie wegen Verletzung von Bestimmungen zur Verhinderung von Marktmissbrauch (§ 48c BörseG ) gegen einen Privatanleger Geldstrafen in Höhe von insgesamt EUR 1.000,– verhängt hat. Der Privatanleger hat insbesondere entgegen Art 12 Abs. 1 lit a, sublit. i iVm Art 15 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Marktmanipulation durch den Abschluss von Scheingeschäften (Crossings) betrieben.

Gegen dieses Straferkenntnis wurde Beschwerde an das Bundesverwaltungsgericht erhoben.

Nächster News-Eintrag: »