Veröffentlichungen des Prospektrechts

Springe zu: Fußzeile

Art 31 Abs 2 der Verordnung (EU) 2017/1129 gestattet den Mitgliedstaaten, Aufgaben im Zusammenhang mit der elektronischen Veröffentlichung gebilligter Prospekte, Nachträge und zugehöriger Dokumente an Dritte zu übertragen. Der österreichische Gesetzgeber hat von dieser Ermächtigung in § 13 Abs 3 KMG 2019 Gebrauch gemacht und die FMA zur Übertragung dieser Aufgaben an die Meldestelle gemäß dem KMG ermächtigt.

Mit 21.07.2019 wird der Oesterreichischen Kontrollbank AG in ihrer Funktion als Meldestelle in Form einer Übertragungsvereinbarung gemäß § 13 Abs. 3 KMG 2019 die Veröffentlichung übertragen.

Die Listen sind ab 21.07.2019 bei der Oesterreichischen Kontrollbank AG hier abrufbar.

Nachfolgend finden Sie die von der FMA nach alter Rechtslage gemäß § 8a KMG 1991 gebilligten Prospekte sowie die Information darüber, wo diese erhältlich sind.

Liste gebilligter Prospekte

Nachfolgend finden Sie die von der FMA gemäß § 8a KMG gebilligten Prospekte sowie die Information darüber, wo diese erhältlich sind.

 

Liste eingehender Notifikationen

Gemäß § 10 Abs. 9 KMG 1991 veröffentlicht die FMA eine von ihr erstellte und aktualisierte Liste, welche jene gebilligten Prospekte und Nachträge enthält, die im Zusammenhang mit einem öffentlichen Angebot oder einer Zulassung zum Handel vom relevanten Herkunftsmitgliedstaat der FMA bis 20.07.2019 gemäß § 8b KMG 1991 notifiziert wurden.

 

Liste geeigneter Prospektkontrollore

Die Prüfung des Veranlagungsprospektes auf Richtigkeit und Vollständigkeit ist von einem Prospektkontrollor gemäß § 7 KMG 2019 vorzunehmen.

Die Liste enthält die gemäß § 7 Abs. 2 KMG 2019 aufgrund von Vorschlägen der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer erstellte und aktualisierte Liste geeigneter Prospektkontrollore.