Sprache umschalten / Switch language
Whistleblower-System

FMA & FinTech

Springe zu: Fußzeile

Rolle der FMA in Bezug auf FinTech

FinTech-Modelle können von bereits beaufsichtigten Finanzmarktteilnehmern wie Banken und Versicherungen angeboten werden. FinTechs, die nicht beaufsichtigt sind, dürfen ihre Tätigkeit nur außerhalb von konzessionspflichtigen Geschäften oder in Kooperation mit konzessionierten Marktteilnehmern erbringen. Die Abgrenzung ist häufig nicht leicht zu treffen, daher sieht die FMA es als ihre Aufgabe an, FinTechs bei der Klärung zu unterstützen. Ergibt sich jedoch der Verdacht, dass Geschäfte ohne eine erforderliche Konzession erbracht werden, hat die FMA diesen Sachverhalt zu ermitteln (siehe hierzu ihre Ermittlungsbefugnisse für den unerlaubten Geschäftsbetrieb in § 22b FMABG ), die Tätigkeit gegebenenfalls zu untersagen und ein Verwaltungsstrafverfahren zu führen. Die FMA hat hier also mehrere Funktionen: Die Aufsicht über konzessionierte FinTechs oder konzessionierte Unternehmen mit FinTech-Teilbereichen einerseits und die Abklärung einer Konzessionspflicht und einem möglichen unerlaubten Geschäftsbetrieb andererseits. Mehr zum unerlaubten Geschäftsbetrieb und zum Konzessionsverfahren siehe untenstehende Links.