Sprache umschalten / Switch language
Whistleblower-System
Springe zu: Fußzeile

Über FinTech

FinTech – was ist das?

Bei FinTech handelt es sich um auf Informationstechnologie basierte finanzielle Innovationen, die

  • häufig aber nicht zwangsläufig von nicht konzessionierten Firmen entwickelt werden,
  •  typischerweise Schnittstellen zu konzessionierten Unternehmen umfassen und
  • nachhaltige Veränderungen bestehender Funktionsweisen des Finanzsektors mit sich bringen können.

Unter FinTechs versteht man Unternehmen, die im Bereich solcher Finanzmarkttechnologien tätig sind. Teilweise etablieren sich bereits Unterbegriffe, etwa „InsurTechs“ für den Versicherungsbereich. Von der neuen Bezahl-App bis hin zu automatisierten Beratungssystemen ist der Begriff weit und umfasst eine Vielfalt unterschiedlicher Modelle, die zahlreiche Aufsichtsbereiche berühren. Viele bestehende Finanzprodukte oder -dienstleistungen finden über FinTechs schlicht neue Kanäle, werden über Online-Plattformen, Apps oder neuartige Technologien wie Distributed Ledger geleitet.

Wer sind die Akteure?

FinTechs sind häufig Unternehmen aus dem Technologiebereich, deren Produkte und Dienstleistungen mit anderen Produkten und Dienstleistungen, auch „klassischer“ Finanzmarktteilnehmer, verbunden sind oder diese erweitern. Es handelt sich jedoch um einen gewachsenen Begriff, kein nationales Aufsichtsgesetz regelt FinTechs per se. Sowohl nicht konzessionierte, als auch konzessionierte Unternehmen können als FinTechs bezeichnet werden, wenn sie neue Technologien und Finanzdienstleistungen zusammenbringen. In Österreich sind in- und ausländische FinTechs aktiv. Einige benötigen für ihre Geschäftstätigkeit keine Konzession; manche sind etablierte Finanzinstitutionen, die aktuell FinTech-Bereiche für ihre bestehenden Geschäftsmodelle entwickeln; einige FinTechs stehen gerade am Beginn ihrer Tätigkeit und sind erst seit Kurzem beaufsichtigt. Kurz: FinTechs können von der klassischen Bank bis zum High-Tech-Start-Up völlig unterschiedliche Marktteilnehmer umfassen.

Wo sind die Geschäftsfelder?

Derzeit werden folgende Geschäftsbereiche unter das FinTech-Universum gefasst:

Geschäftsfelder

 

Für junge Tech-Unternehmen, aber auch für klassische Finanzmarktteilnehmer wie Banken, Zahlungs- und E-Geld-Institute, Versicherungen und Wertpapierdienstleister bringt die Digitalisierung eine besondere Perspektive auf bestehende, aber auch eine ganze Reihe neuer Themen wie zum Beispiel:

 

neue Themen