Sprache umschalten / Switch language
Whistleblower-System
Springe zu: Fußzeile

Self-Assessment 2011

Um den österreichischen Versicherungsunternehmen die Möglichkeit einer Selbsteinschätzung bezüglich Solvency II zu bieten, wurde von der FMA im Jahr 2011 ein sogenanntes „Self Assessment“ durchgeführt.

Diese Beurteilung sollte Unternehmen und der FMA gleichermaßen helfen, den aktuellen Stand der Vorbereitung auf Solvency II einzuschätzen. Insbesondere konnte festgestellt werden, in welchen Bereichen es noch nicht vollständig umgesetzte Vorhaben gibt bzw. wo weiterer Handlungsbedarf besteht. Die Versicherungsunternehmen wurden angehalten, einen qualitativen Fragebogen auszufüllen, wobei die Ergebnisse (im Schulnotensystem) folgendermaßen lauten:

  • Allgemeine Fragen – 2,8
  • Governance System – 2,7
  • Investments – 2,7
  • Technische Rückstellungen – 3,1
  • SCR-Berechnung mittels Standardformel – 2,5
  • Berichterstattung und Offenlegung – 4,0

Darüber hinaus wurden Musterverträge der Lebens- und Krankenversicherung nach Solvency II bewertet und mit den derzeitigen Rückstellungen verglichen. Unternehmen, die ein internes Modell planen, hatten einen erweiterten Fragebogen auszufüllen.

Die Unterlagen zu dieser Selbstbeurteilung setzen sich aus folgenden Dokumenten zusammen:

1. Self-Assessment

Im Excel-Dokument befinden sich mehrere nach Themen unterteilte Blätter, wo in den gelb markierten Feldern die Beurteilung des Umsetzungsstatus zu einer Solvency II-Anforderung anzugeben ist. Wichtig ist dabei zu beachten, dass der aktuelle Umsetzungsstand abgefragt wurde (Stichtag: 30. Juni 2011). Es war also zu beurteilen, inwieweit die Anforderungen gemäß Solvency II bereits umgesetzt sind.
Die zwei letzten Arbeitsblätter (mit rotem Reiter gekennzeichnet) sind nur von jenen Unternehmen auszufüllen, die aktuell planen, ein internes Voll- oder Partialmodell zu implementieren. Die Selbstbeurteilung soll den aktuellen Umsetzungsstand möglichst genau und nachvollziehbar darstellen.

2. Self-Assessment Zusatzantworten

Fünf Themengebiete, die im Beurteilungsbogen spezifiziert sind, sollen in diesem Worddokument näher beschrieben werden.

3. Musterverträge Lebensversicherung & Ergebnis-Sheet

Ziel der FMA ist es, Vergleichswerte für drei Musterverträge zu erhalten. Jedes Versicherungsunternehmen soll daher aus seinem Bestand jeweils einen Vertrag wählen, welcher dem vorgegebenen Muster weitgehend entspricht. Sollte ein solcher „ähnlicher“ Versicherungsvertrag nicht gefunden werden, ist ein Bestandsvertrag so zu adaptieren, dass er mit dem jeweiligen Mustervertrag möglichst übereinstimmt.

4. Musterverträge Krankenversicherung & Ergebnis-Sheet

Hier gilt das für die Musterverträge in der Lebensversicherung Ausgeführte sinngemäß.