Vorübergehende Untersagung der Erbringung von Dienstleistungen durch die MisterTango, UAB

Veröffentlichungsdatum: |
Kategorien:

Die Bank of Lithuania als zuständige Aufsichtsbehörde in Litauen hat dem E-Geldinstitut MisterTango, UAB vorübergehend die Ausgabe von E-Geld sowie die Erbringung bestimmter Zahlungsdienstleistungen untersagt. Das E-Geld-Institut darf Zahlungsdienstleistungen ausschließlich an Kunden, bei denen ein sehr geringes Risiko der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung besteht, sowie nach Aktualisierung der Kundeninformationen („KYC information“) erbringen. Kunden, für welche MisterTango, UAB keine Zahlungsdienstleistungen erbringen darf, können die Überweisung ihrer Gelder von ihrem Konto bei MisterTango, UAB auf ihr Privatkonto bei einer Bank, einem Zahlungsinstitut oder einem anderen E-Geld-Institut beantragen.

Für Details wird auf die Public Note der Bank of Lithuania vom 25.10.2019 verwiesen.

Die Bank of Lithuania weist darauf hin, dass die Konzession der MisterTango, UAB nicht entzogen wurde; nur die Ausgabe von E-Geld sowie die Erbringung bestimmter Zahlungsdienstleistungen wurden vorübergehend untersagt.

Vorheriger News-Eintrag: «
Nächster News-Eintrag: »