Sprache umschalten / Switch language

FMA erklärt per Bescheid die Abwicklung der „immigon portfolioabbau ag“ für beendet

Veröffentlichungsdatum: |
Kategorien:

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA hat heute per Bescheid festgestellt, dass der Betrieb der „immigon portfolioabbau ag“ (IMMIGON), die Abwicklungsgesellschaft des ehemaligen Spitzeninstituts des Volksbankensektors, ÖVAG, gemäß Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken (BaSAG) beendet ist. Zuvor hatte die IMMIGON der FMA mitgeteilt, dass bereits alle Bankgeschäfte abgewickelt wurden und mit € 926 Mio. genügend liquide Mittel vorhanden sind, um alle bestehenden und zu erwartenden zukünftigen Verbindlichkeiten zu befriedigen.

Die Hauptversammlung der IMMIGON hat bereits am 15.05.2019 den Auflösungsbeschluss gefasst und die „Ithuba Capital AG“ als gesellschaftsrechtlichen Abwickler bestellt. Einige verbriefte Verbindlichkeiten im Volumen von insgesamt rund € 200 Mio. haben noch Restlaufzeiten bis maximal 2028, weshalb die Löschung aus dem Firmenbuch erst 2029 erfolgen kann.

Den Bescheid können Sie auf der FMA-Website downloaden.

Rückfragehinweis für Journalisten:

Klaus Grubelnik

+43 / (0)1 / 24959-6006

+43 / (0)676 / 88 249 516

Vorheriger News-Eintrag: «