Digitalisierung - FMA Österreich
Sie befinden sich hier: 

Digitalisierung

Springe zu: Fußzeile

Technologische Entwicklungen ändern die Rahmenbedingungen am Finanzmarkt und eröffnen Versicherungsunternehmen neue Möglichkeiten, die aber auch mit Risiken verbunden sind. Zudem hat die Covid-19-Pandemie Innovationen sowie digitale Vernetzungen beschleunigt und dadurch Herausforderungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien weiter erhöht.

In diesem Umfeld führt die FMA ihre Analysen zur Digitalisierung am österreichischen Finanzmarkt fort. Darauf aufbauend kann die FMA präventive Maßnahmen ergreifen, Verbesserungen des rechtlichen Rahmens initiieren, die Aufsichtsintensität der einzelnen beaufsichtigten Unternehmen risikoadäquater bestimmen und bei der Planung und Schwerpunktsetzung der Aufsicht risikobasiert und vorausschauend agieren.

Im Mittelpunkt der Rechtsweiterentwicklung steht die Stärkung der Cyberresilienz.

Zudem konzentrieren sich die Arbeiten von EIOPA, zu denen auch die FMA aktiv beiträgt, unter anderem auf die Themen InsurTech und Big Data, sowie auf Cyber Underwriting und auf die Entwicklung effizienter und innovativer, digitaler Aufsichtspraktiken. 

Auch der Regulierungsvorschlag der EU-Kommission für die Anwendung von künstlicher Intelligenz ist für die Versicherungsunternehmen von Bedeutung.

Die FMA setzt im Bereich der Digitalisierung folgende Maßnahmen und Schwerpunkte:

  • Studie „Digitalisierung Finanzmarkt“: Die FMA führt regelmäßig sektorübergreifende Digitalisierungsanalysen durch.
  • IT-Verflechtungen: Auf Basis der Visualisierung der Vernetzungen der IT-Dienstleisterlandschaft im Versicherungssektor werden potentielle Konzentrationsrisiken dargestellt und weitere Ableitungen für die aufsichtliche Strategie und Praxis getroffen.
  • FMA-Cyber-Maturity Level Assessment: Die FMA setzt seit 2019 ein selbst entwickeltes Tool zur Messung und Evaluierung der Cyberresilienz der österreichischen Versicherungsunternehmen ein. Siehe dazu etwa FMA, Fakten, Trends & Strategien 2021, Beitrag „Cyber Maturity Level Assessment“ oder FMA, Bericht über die Lage der österreichischen Versicherungswirtschaft 2019, II. C. Technologisches Umfeld.
  • FMA-Cloud Maturity Level Assessment: Dieses wurde analog zur Erhebung der Cybermaturität implementiert. Siehe dazu auch FMA, Jahresbericht der Finanzmarktaufsichtsbehörde 2020, Aufsichts- und Prüfschwerpunkt 2020: Chancen der Digitalisierung nutzen, Risiken adressieren.
  • IKT-bezogene Vorfälle: Die FMA fragt solche Vorfälle ab und bereitet die Versicherungsunternehmen dadurch auf künftige, verbindliche Meldeerfordernisse vor. Siehe dazu auch FMA, Bericht der FMA 2021 zur Lage der österreichischen Versicherungswirtschaft, 2.13.2 IKT-bezogene Vorfälle – Cybervorfälle.
  • Post Covid-19 bezogene Risiken: Risiken, die im Zusammenhang mit der Rückkehr an den Arbeitsplatz stehen, wurden analysiert.
  • Praxisdialog: Mit der Branche findet ein laufender Austausch zu Digitalisierungsthemen statt.